Seite in Deutsch site in english
 

Ein Baustein für den Wissenschafts- und Forschungsstandort Lausitz

Der FIB-Neubau eines Verwaltungs- und Laborgebäudes in Finsterwalde und eines Wirtschaftsgebäudes in Grünewalde wird durch finanzielle Mittel der Europäischen Union und des Landes Brandenburg gefördert.

...weiterlesen

Intelligente Lösungen für die Zeit nach der Kohle

In Europa fördern noch 41 Regionen Stein-und Braunkohle. Sie decken damit rund ein Viertel des gesamten Energieverbrauches der EU-Mitgliedstaaten.

...weiterlesen

Exkursionsworkshop zum Kippenboden, Boden des Jahres

Internationale Konferenz zur forstlichen Rekultivierung

Das Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften und die AG Humusformen der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft laden ein zum „Exkursionsworkshop initiale Humusformen auf Kippenböden im Lausitzer Braunkohlenrevier, 13.09. bis 15.09.2019“, Anmeldungen bis 01.08.2019.


...weiterlesen

Berufliche Weiterbildung

Weiterbildung


...weiterlesen





Leitfaden zum Einsatz von Biokohlesubstraten in der Rekultivierung erschienen

FIB gibt Empfehlungen zu Humusaufbau und Bodenverbesserung auf Rekultivierungsflächen der Lausitz. Sie finden sich in einem Buch, das die Ergebnisse des Forschungsverbundes LaTerra beschreibt.




...weiterlesen

Bioenergie-Wertschöpfungsketten

In einem EU-Projekt wird die nachhaltige Bioenergie-Produktion außerhalb der Lebensmittelproduktion untersucht. Das FIB aus Finsterwalde agiert hierbei gemeinsam mit 12 Partnern aus 10 europäischen Ländern.

...weiterlesen

FIB teilweise umgezogen

Die Belegschaft des FIB ist bis auf das Umweltlabor für die Bauphase in die Oskar Kjellbergstraße 15, Haus 2 in Finsterwalde umgezogen. Die sonstigen Kontakte (Telefon, Fax, e-mail, Internet) bleiben bestehen. Das Labor ist weiterhin im Brauhausweg 2 zu erreichen.

Anfahrtsskizze




Dem Ausbreitungsverhalten der Robinie auf den Grund gehen

Von Förstern und Holznutzern geschätzt steht die Robinie wie kaum eine andere Baumart in der Kritik, wertvolle Biotope nachhaltig stark zu überprägen. Ein Verbundprojekt will die Invasivität vor dem Hintergrund zunehmender Spannungen zwischen Naturschutz und Waldnutzung vertiefend betrachten.

...weiterlesen


FIB-Labor: Teilnahme an internationalen und bundesweiten Analysevergleichen

Die Ergebnisse bescheinigen dem FIB-Labor eine ausgezeichnete Analysequalität.
Die einzelnen Werte können auf Wunsch bei der Laborleiterin, Frau Dr. Marika Burghardt, (Tel.: 03531 790724) eingesehen werden.


...weiterlesen

Copyright © 2019 FIB e.V. Finsterwalde. Alle Rechte vorbehalten.