Seite in Deutsch
 

Vergleichende Erprobung neuer Holzernte - Technologien in der Kiefern-Jungbestandspflege insbesondere auf Rekultivierungsflächen des Lausitzer Braunkohlenbergbaus (HoTech)

Züchtung schnellwachsender Baumarten
Projektleiter/in:
Herr Dr. Dirk Knoche
Bearbeiter/in:
Herr Dr. Raul Köhler, Herr Ass. d. Fd. Christoph Ertle
Laufzeit:
15.11.2013 bis 14.11.2015
Projektträger:
LLandesbetrieb Forst Brandenburg (LFB)


Hintergrund und Zielsetzung

Häufig weisen junge Kippenwälder im südlichen Brandenburg gravierende Pflegerückstände auf. Dies betrifft insbesondere überbestockte Kiefernstangenhölzer (Standraumregulierung) und Eichenjungbestände (Mischungsregulierung, Begünstigung von ZBaumanwärtern). In diesem Zusammenhang mangelt es vor allem am Einsatz innovativer Holzerntetechnologien. Dabei ist entscheidend, ob sich waldbaulich notwendige, bisher aber aus Kostengründen häufig hinausgezögerte Pflegeeingriffe, wirtschaftlich oder doch zumindest kostenneutral durchführen lassen. Hierzu werden vier als produktiv eingestufte Erntetechnologien im direkten Verfahrensvergleich und unter definierten Einsatzbedingungen geprüft.

Bewertungskriterien sind: Arbeitsproduktivität, Wirtschaftlichkeit, Bestandes- bzw. Standortpfleglichkeit. Im Ergebnis stehen Leistungskennzahlen und Handlungsempfehlungen zum Einsatz der Arbeitsverfahren im Forstbetrieb.

Ansprechpartner

Sollte dieses Forschungsvorhaben Ihr Interesse wecken, wenden Sie sich bitte an:
Dr. Dirk Knoche oder Dr. Raul Köhler
Tel.: 03531/7907-16 oder -26

Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften e.V. (FIB)
Brauhausweg 2
03238 Finsterwalde

Tel.: 03531/7907-11
E-Mail: fib@fib-ev.de
Webseite: www.fib-ev.de


Copyright © 2020 FIB e.V. Finsterwalde. Alle Rechte vorbehalten.