Seite in Deutsch
 

„Kohlenstoffstudie Tagebau Welzow-Süd“

Abschätzung der biogenen Kohlenstoffspeicherung flächenmäßig bedeutsamer Biotoptypen
(vor- und nachbergbaulich)



Projektleiter/in:
Herr Dr. Dirk Knoche
Bearbeiter/in:
Herr Dr. Raul Köhler, Herr. Dr. Christian Lange, Herr Dr. Thomas Heinkele, Ass. d. Fd. Christoph Ertle
Laufzeit:
01.04.2012 - 31.03.2013
Projektträger:
Vattenfall Europe Mining AG (VEM)

Kohlenstoffstudie Tagebau Welzow-Süd

Hintergrund und Zielsetzung

Die Rekultivierung von Tagebauflächen leistet aus Sicht der Vattenfall Europe Mining AG (VEM) einen klimawirksamen Beitrag zur biogenen Kohlenstoffspeicherung. Ihr gegenüber steht jedoch die Kohlenstofffreisetzung bei der Inanspruchnahme des Tagebauvorfeldes. Bisher mangelt es jedoch an einer vor-/nachbergbaulichen Kohlenstoffbilanzierung und entsprechenden methodischen Ansätzen. Dabei ist insbesondere die Abschätzung der flächenbezogenen C-Sequestrierung in jungen Ökosystemen auf Neulandböden unsicher, da bisher kaum belastbare Primärdaten vorliegen.
Es soll nunmehr ein wissenschaftlich fundiertes Berechnungsmodell erarbeitet werden, das eine C-Bilanzierung auf der Grundlage zuverlässiger Eingangsdaten ermöglicht. Folgende Fragestellungen werden behandelt:

Ansprechpartner

Sollte dieses Forschungsvorhaben Ihr Interesse wecken, wenden Sie sich bitte an:
Dr. Dirk Knoche oder Dr. Raul Köhler
Tel.: 03531/7907-16 oder -26

Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften e.V. (FIB)
Brauhausweg 2
03238 Finsterwalde

Tel.: 03531/7907-11
E-Mail: fib@fib-ev.de
Webseite: www.fib-ev.de


Copyright © 2020 FIB e.V. Finsterwalde. Alle Rechte vorbehalten.